Praxiswissen Controlling: Grundlagen - Werkzeuge - Anwendungen

Praxiswissen Controlling Grundlagen Werkzeuge Anwendungen Jeder braucht heute Controlling Kenntnisse Doch viele B cher zu diesem Thema sind f r Studierende und Wissenschaftler geschrieben und kommen daher f r Praktiker als Begleitlekt re im Arbeitsalltag nic

  • Title: Praxiswissen Controlling: Grundlagen - Werkzeuge - Anwendungen
  • Author: Andreas Preißner
  • ISBN: 3446212205
  • Page: 433
  • Format:
  • Jeder braucht heute Controlling Kenntnisse Doch viele B cher zu diesem Thema sind f r Studierende und Wissenschaftler geschrieben und kommen daher f r Praktiker als Begleitlekt re im Arbeitsalltag nicht in Betracht Andere besch ftigen sich nur mit Teilaspekten und setzen erhebliches Grundwissen voraus.Dieses Buch vermittelt komprimiertes Praxiswissen, ohne sich mit wissenschaftlichen Details aufzuhalten Die einzelnen Kapitel sind kurz und kommen schnell auf den Punkt zahlreiche Abbildungen illustrieren, worum es geht verst ndliche Beispiele erl utern den Praxisbezug.Andreas Prei ner, berufliche T tigkeit im Produktmanagement und im Marketing Lehrauftr ge f r Marketing und Controlling an der Hochschule f r Bankwirtschaft und der IHK Frankfurt Zahlreiche Ver ffentlichungen zu Marketing und Controlling Themen.

    • [PDF] Æ Free Download ✓ Praxiswissen Controlling: Grundlagen - Werkzeuge - Anwendungen : by Andreas Preißner Ö
      433 Andreas Preißner
    • thumbnail Title: [PDF] Æ Free Download ✓ Praxiswissen Controlling: Grundlagen - Werkzeuge - Anwendungen : by Andreas Preißner Ö
      Posted by:Andreas Preißner
      Published :2019-02-22T20:15:09+00:00

    About " Andreas Preißner "

  • Andreas Preißner

    Andreas Preißner Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Praxiswissen Controlling: Grundlagen - Werkzeuge - Anwendungen book, this is one of the most wanted Andreas Preißner author readers around the world.

  • 243 Comments

  • Häufig stehen gerade mittelständische Unternehmen vor dem Problem, daß ihre bisherigen Methoden der Unternehmensführung durch Wachstum, Zusammenschluß mit Großunternehmen oder andere Entwicklungen nicht mehr ausreichen, um den Anforderungen gerecht werden. Der Gründer, der bisher noch alle Fäden in der Hand hielt und die Kalkulation nach der Formel "Sonnenstand mal Fensterkreuz" steuerte, sieht sich nach der Delegierung von Verantwortung mit den Fragen des Controlling konfrontiert. [...]


  • Post Your Comment Here

    Your email address will not be published. Required fields are marked *